Dino Calcum navigiert in gewohntem Fahrwasser

11.06.2017: Einen Bullen für die heimische Vitrine sicherte sich Dino Calcum an diesem Rennwochenende der ADAC TCR Germany auf dem Red-Bull-Ring. Der Wattenscheider fährt damit wieder auf der Erfolgsstraße.

Dino Calcum

Im Zeittraining sorgte der Meister des Renault Clio Cup 2016 mit Bestzeit für die perfekte Überraschung und debütierte im Opel Astra auf der Poleposition des ADAC TCR Germany. Er blieb auf seiner schnellsten Runde als einziger unter der Marke von 1:37 min. "Wir haben zwischen dem Saisonauftakt und Spielberg hart gearbeitet. Ich war mir immer sicher, dass wir etwas reißen können. Dass es die Pole geworden ist, ist einfach überragend", meinte der HEDI-Pilot nach dem Qualifying vor der versammelten Motorsport-Presse.

In der Startphase des ersten Rennens am Samstagnachmittag verlor der Polesetter zwar zunächst einige Positionen, blieb aber in der Spitzengruppe aus sechs Fahrzeugen, die um die Podestplätze kämpften. Sein Einsatz auf der 4.3 Kilometer langen Berg-Achterbahn in Österreich wurde nach sechzehn spannenden Runden und Rad-an-Rad-Duellen mit dem dritten Podiumsrang und Bullen-Pokal belohnt. "Ich hatte einen Katastrophenstart. Eigentlich bin ich ein guter Starter, aber ausgerechnet hier - mit der Siegchance vor Augen - hat er nicht geklappt", berichtete der 27-Jährige auf der Pressekonferenz.

Im zweiten Rennen punktete Dino Calcum mit einer starken Aufholjagd. Durch das Tauschen der ersten zehn Plätze des Zeittrainings startete der Opel-Pilot als Zehnter und nahm die erste Kurve mit dem geringsten Risiko. In den insgesamt 18 Umläufen brannte er eine Bestzeit nach der Anderen in den steirischen Asphalt und überquerte schließlich als Fünfter die Ziellinie.

Dino Calcum zog ein positives Fazit über das Wochenende: "Der Opel geht perfekt - der Speed ist da. Ich konnte immer wieder Duelle gewinnen. Natürlich kann ich jetzt meine Ziele für die kommenden Veranstaltungen höher stecken. Wir haben an diesem Wochenende gezeigt, dass wir Podiumskandidaten sind." In der Tabelle ist der Bochumer nun in die Top-10 und auf Position Sechs aufgerückt.

Dino Calcum

Der nächste Schlagabtausch des ADAC TCR Germany findet am 08. und 09. Juli in der Motorsport-Arena Oschersleben statt. (Text: Petra Weddige, MotorSport-Concepts.de, Foto: ADAC TCR Germany, Pressetext)

Qualifying:

1. Dino Calcum 1:36.945
2. Kris Richard +0,269
3. Steve Kirsch +0,332

Rennen 1:

1. Josh Files
2. Mike Haider
3. Dino Calcum

Rennen 2:

1. Josh Files
2. Moritz Oestreich
3. Mike Haider
4. Kris Richard
5. Dino Calcum

Tabelle:

1. Josh Files 152
2. Sheldon van der Linde 97
3. Kris Richard 82

6. Dino Calcum 73

Rennkalender ADAC TCR Germany 2017:

28.-30.04. Oschersleben (D)
09.-11.06. Spielberg (A)
07.-09.07. Oschersleben (D)
21.-23.07. Zandvoort (NL)
04.-06.08. Nürburgring (D)
15.-17.09. Sachsenring (D)
22.-24.09. Hockenheim (D)

MotorSport-Concepts

Michael Rüdiger Schillinger &
Petra Weddige GbR
Hermann-Löns-Str. 34, 59469 Ense
Telefon: +49 (0) 231 80 92 108
Telefax: +49 (0) 2938 55 72 649
E-Mail: info@motorsport-concepts.de
Web: www.motorsport-concepts.de